Nur noch 10 Minuten… gähn…

Im Jahr 2003 schrieb ich die erste Version von iWannaSleep als kleinen Einschlaf-Timer für meine damals schwangere Freundin. Sie liebte (und liebt) es, ein wenig Musik zum Einschlafen anzuhören. Ich veröffentlichte das Programm und es wurde schnell unglaublich beliebt bei vielen Mac-Anwendern auf der ganzen Welt!

“Ohne Zweifel eines der einfachsten und nützlichsten Programme…”

(iCreate issue 5, 2004)

Nun, viele Jahre und ein weiters Kind später, nahm ich mir endlich die zahllosen Bitten von Nutzern zu Herzen, iWannaSleep zu aktualisieren und mit den aktuellen Versionen von macOS kompatibel zu machen.

OK, OK, zugegeben: ich erhielt tatsächlich zahlreiche User-Zuschriften, aber der wahre Grund war wieder einmal ein ganz spezielles Mädchen: meine geliebte Tochter! Wie es im Teenager-Alter nun mal so ist, fällt es ihr bisweilen extrem schwer, sich aus dem Bett zu quälen, nur um die Musik / das Webvideo / was-auch-immer auszuschalten, also musste eine technische Lösung her! :D

Und hier nun also endlich brandneu:

 iWannaSleep 2.0

iWannaSleep benötigt macOS 10.13 oder höher und, ja, es ist voll kompatibel mit macOS Catalina! 

Und was ist iWannaSleep denn nun?

Wolltest Du jemals das neue Album Deines Lieblingskünstlers anhören während Du Dich gemütlich ins Bett kuschelst? Nur: wer macht dann die Musik und den Computer aus?


Möchtest Du sicherstellen, dass der Computer für die nächste Stunde nicht in den Ruhezustand geht, so dass er Dein neues selbstgeschnittenes Video noch fertig exportiert und sich erst danach abschaltet?


Oder hast Du Dir einen ausgebufften Automator-Workflow erstellt, der nach Feierabend alle neuen Emails archiviert und auf ein Netzwerklaufwerk kopiert bevor er den Rechner herunterfährt? Jetzt musst Du aber zu einem Termin und bist nicht sicher, ob Du vor Feierabend nochmal an den Schreibtisch zurückkommst um den Workflow zu starten?


iWannaSleep ist eine kleine, nützliche Timer-App, die Dir mit solchen Situation ganz einfach helfen kann! Sie integriert sich ganz unauffällig in die Menüzeile, so dass Du jederzeit und egal aus welchem Programm heraus schnell darauf zugreifen kannst! Dort kannst Du ganz unkompliziert und schnell eine Zeit einstellen und die Aktion(en) auswählen, die nach Ablauf des Timers ausgeführt werden sollen– ganz ähnlich wie die Timer-App auf Deinem iPhone, nur eben noch ein ganzes Stück mächtiger!



Was kann iWannaSleep genau?


  • die Lautstärke Deines ganzen Systems sanft herunterfahren und stummschalten (perfekt, wenn Du Musik über den Webbrowser hörst oder ein Video schaust solange Du im Bett liegst)
  • die Musik der Musik-App bzw. iTunes sanft ausblenden und die Wiedergabe auf Pause stellen
  • ein beliebiges AppleScript, Shell-Skript oder einen Automator-Workflow starten
  • Deinen Mac in den Ruhezustand versetzen oder
  • den Mac komplett ausschalten (Achtung1: benötigt die Installation eines zus. Skripts!)


Entgegen seines Namens kann iWannaSleep Deinen Mac aber auch wach halten, also davon abhalten, während der eingestellten Zeit in den Ruhezustand zu gehen (sowohl Display-Verdunklung, als auch kompletter Ruhezustand). Das ist äußerst nützlich, wenn Du Dich entspannt zurücklehnen und ein Webvideo anschauen möchtest und nicht alle paar Minuten aufstehen willst, um die Maus zu bewegen damit das Display an bleibt! Dafür brauchst Du nun keine weitere App mehr!


1: wenn Du die Aktion “Computer herunterfahren” auswählst ohne das Helferskript installiert zu haben, wird Dir angeboten, das Skript von unserer Webseite zu laden. Es ist ein Apple-notarisierter “einfach-doppelklicken”-Installer, der die beiden benötigten Skripte in den dafür vorgesehenen Ordner kopiert.


Wie genau funktioniert es?


Klicke hier für die Hilfe-Karte, die Du auch in der App mit “?” einblenden kannst!

Wenn Du iWannaSleep schon besitzt und Fragen hast, besuche die Support-Seite!


Erhebt / verwendet / übermittelt iWannaSleep irgendwelche persönlichen Daten?


Kurze Antwort: definitiv nicht! Für ein wenig mehr Information, schau Dir unsere Datenschutzerkärung an!

Impressum und Datenschutz